Hochstuhl Ausstattung – welches Zubehör macht Sinn?

Für die soziale Integration ist das gemeinsame Essen am Tisch ein wichtiger Bestandteile. Ein Babyhochstuhl für Babys und kleine Kinder ist eine optimale Möglichkeit, um den Nachwuchs zu integrieren und das Kind am Familienleben teilhaben zu lassen. Das Kind isst auf Augenhöhe zusammen mit der Familieund das Essen schmeckt gleich viel besser. Ob aus Kunststoff, modern oder aus Holz, Hochstühle sind Allrounder mit einer Vielzahl von praktischen Funktionen. Verschiedene Verstellmöglichkeiten sorgen für eine optimale Sitzposition, schmutzabweisende Bezüge können schnell und einfach gereinigt werden und Sicherheitsgurte ermöglichen einen sicheren und festen Halt. Eine Tischchenauflage lässt dem Kind die Freude am Essen und kann einfach abgetrocknet werden. Die Auflage wird mit Saugnäpfen fixiert und hat einen Randlauf, sodass keine Flüssigkeit auf den Sitz bzw. Boden kommt.

Ausstattung Baby Hochstühle und Tischsitze
baby mit Hochstuhl AusstattungIm Gegensatz zu einem Babyhochstuhl kann ein Tischsitz platzsparend verstaut werden. Der Tischsitz besteht nur aus einer Befestigungsvorrichtung und dem Sitz selbst und kann daher auch auf Reisen der zu einem Restaurantbesuch sehr gut mitgenommen werden. Befestigt werden sie mit einer Art Schraubzwinge, vor dem Gebrauch sollte der Tisch aber auf seine Stabilität hin überprüft werden. Campingtische und Tischplatten aus Glas beispielsweise bieten nicht genügend Halt. Kombihochstühle bestehen aus einem Stuhl und einem Tisch und können unabhängig voneinander verwendet werden, zum Beispiel zum Spielen oder Malen. Ein Baby Treppenhochstuhl besteht aus mehreren Stufen und kann optimal an die Fähigkeiten und die Größe des Kindes angepasst werden. Eine sinnvolle Ausstattung für einen Babyhochstuhl ist die Sitzverkleinerung, mithilfe derer auch die kleinsten Familienmitglieder sicher und bequem sitzen können. Sehr wichtig ist ein Sicherheitsgurt, der verhindert, dass das Kind vom Stuhl rutschen kann. Manche Modelle können auch mit wenigen Handgriffen in eine Wippe umgewandelt werden, auch hier ist der Sicherheitsgurt eine sichere und sinnvolle Ergänzung.

Sicherheit ist das oberste Gebot für einen Babyhochstuhl

Sicherheit ist das wichtigste Merkmal von Hochstühlen, leider fallen immer noch viele Kinder aus dem Hochstuhl und ziehen sich schwere Verletzungen zu. Ein Fünf-Punkt-Gurt sorgt für Abhilfe und verhindert, dass Kinder sich zu weit hinauslehnen oder im Stühlchen aufstehen. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass der Gurt verstellbar genug und einfach zu bedienen ist. Gurte, die beschichtet oder ummantelt sind, können einfach gereinigt werden. Stoffgurte sehen schnell schmuddelig aus, ein zu häufiges Waschen führt nicht selten dazu, dass der Stoff brüchig wird. Ein kritischer Teil des Gurtsystems ist die Schnalle, die sicher genug schließen muss, um auch zappelige Kinder vom Öffnen zurückzuhalten. Der Verschluss sollte von den Eltern am besten mit nur einer Hand zu öffnen sein.

Baby Hochstühle füs Kind mit Rädern

Wenn der Babyhochstuhl zum Essen auch mal in ein anderes Zimmer befördert werden soll, sind Räder sehr praktisch. Die Räder der Hochstühle sollten über Bremsen verfügen, damit der Babyhochstuhl sich beim Hineinsetzen nicht verschiebt. Neuere Modelle haben ein sogenanntes Push-and-Go Prinzip, bei dem an den Babyhochstuhlseiten zwei Tasten gedrückt werden müssen, um die Räder zu entriegeln. Auf diese Weise kann der Stuhl auch von älteren Geschwistern nicht verschoben werden. Die Räder sollten eine gute Qualität haben, ansonsten besteht die Gefahr, dass sie Kratzer und Schlieren auf dem Boden hinterlassen.

Hochstühle mit Spielzeug

Manche Baby Hochstühle bieten Spielzeuge oder Gestänge, die an der Sitzschale befestigt werden können. Kinder lieben Spielzeug und für die Eltern bedeutet es, sie müssen sich nicht ständig

bücken, um das Spielzeug wieder aufzuheben. Einige Spielzeuge für das Kind können auch ganz einfach mittels Saugnäpfen am Babyhochstuhl befestigt werden.

Polster und Sitzpolster

Fast alle Baby Hochstühle haben Bezüge oder Sitzpolster, die gereinigt werden können. Da aber doch öfter mal beim Essen was daneben geht, sind abnehmbare Bezüge empfehlenswert. Bezüge mit Mustern verstecken Flecken besser, als einfarbige Modelle. Vinyl ist zwar besser zu säubern als Stoff, kann im Laufe der Zeit aber brüchig werden. Reißt das Kind dann Stücke ab und steckt diese in den Mund, droht Erstickungsgefahr. Sobald Brüche oder Risse sichtbar sind, muss der Sitzbezug ausgetauscht werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.